User Settings

  • Background
  • Fade speed
  • Music
  • Text size
Choose a backgound theme.
Choose the speed the daily prayer fades between stages.
Choose music to play during the daily prayer.
Choose the size of the text for your daily prayer.

Wir laden Sie ein, "Sacred Space" Raum zu geben in Ihrem Tagesablauf und 10 Minuten zu beten, hier und jetzt, wie Sie gerade an Ihrem Computer sitzen. Dazu helfen Ihnen die Gebetsbegleitung und die für jeden Tag neu ausgewählte Schriftstelle.

Mit dem Gebet beginnen »

Ein Impuls zum Beten und Nachdenken für diese Woche

Mein Herr und mein Gott

Die Szene des Apostels Thomas vor dem auferstandenen Jesus (Joh. 20, 14-29) ist uns von Ostern noch gut im Gedächtnis. Auch sie ist ein Moment, der von Künstlern gerne dargestellt wurde. Thomas kniet vor Jesus und legt seine Hand in Jesus offene Seite.

Aber genau besehen gehört auch sie zu den Darstellungen aus der Heiligen Schrift, die sich verselbständigt haben und uns etwas in den Kopf setzen, was so gar nicht im Text steht. Ähnlich wie die Weihnachtserzählung bei Lukas, wo Ochs und Esel nicht vorkommen. Oder sogar die Auferstehung. So wie Grünewald sie zum Beispiel darstellt, ist sie nicht in den Evangelien zu finden.

Wie ist es bei Thomas genau? In dem Moment wo Thomas, der "Ungläubige", der Zweifler, von Jesus aufgefordert wird, ihn zu berühren, da sagt er nur: "Mein Herr und mein Gott!" Er ist vom Glauben überwältigt und braucht keine Berührung mehr.

Ist das nicht ein sehr passendes Bild, wie Zweifel und Unglaube, MEIN Zweifel und MEIN Unglaube, Jesus nichts anhaben können? Sie berühren ihn gar nicht. Jesus wird von Zweifel und Unglaube nicht beschädigt und ist dennoch für mich da. Ich kann diesen Gedanken durch meine Woche nehmen. Vielleicht gibt er mir Trost und Stärke.

More Sacred Space

Im Kontakt bleiben

Die Gebets-Seite der irischen Jesuiten