User Settings

  • Background
  • Fade speed
  • Music
  • Text size
Choose a backgound theme.
Choose the speed the daily prayer fades between stages.
Choose music to play during the daily prayer.
Choose the size of the text for your daily prayer.

Tägliches Gebet - 2019-08-27

Gottes Gegenwart

Ein paar Momente lange denke ich an Gottes verborgene Gegenwart in den Dingen:
den Elementen schenkt Gott Dasein;
den Pflanzen schenkt Gott Leben; den Tieren schenkt Gott Wahrnehmung;
und mir, mir schenkt Gott all das und mehr,
macht mich zum Tempel, zur Bleibe von Gottes Geist.

Freiheit

"Damals hat Gott mich unterrichtet,
wie ein Lehrer einen Schüler unterrichtet."(H. Ignatius)
Ich rufe mir ins Bewusstsein, dass Gott mir noch einiges beibringen muss,
und ich bitte um die Gnade, hinzuhören, und mich dadurch verändern zu lassen.

Liebende Aufmerksamkeit

Ich lebe in einem Netzwerk von Beziehungen,
verbunden mit der Natur, den Menschen, mit Gott.
Ich spüre diesen Verbindungen nach,
und danke für das Leben, das mir durch sie zufließt.
Manche Fäden sind verdreht oder abgerissen:
Vielleicht spüre ich Bedauern, Ärger, Enttäuschung.
Ich bete darum, annehmen und vergeben zu können.

Das Wort Gottes

Matthäus 23:23-26

Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr gebt den Zehnten von Minze, Dill und Kümmel und lasst das Wichtigste im Gesetz außer Acht: Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Treue. Man muss das eine tun, ohne das andere zu lassen. Blinde Führer seid ihr: Ihr siebt Mücken aus und verschluckt Kamele. Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr haltet Becher und Schüsseln außen sauber, innen aber sind sie voll von dem, was ihr in eurer Maßlosigkeit zusammengeraubt habt. Du blinder Pharisäer! Mach den Becher zuerst innen sauber, dann ist er auch außen rein.

Gedanken zur Schriftstelle von heute

Active
Default
  • Wenn Religion institutionalisiert wird, gibt es immer die Gefahr des Missbrauchs und der Heuchelei. Angestellte Religionsdiener singen kritiklos das Lied der Institution, von der sie bezahlt werden. Deshalb kritisiert Jesus im Evangelium die Pharisäer so heftig. Er wirft ihnen vor, Gott zu verfälschen, weil sie die wichtigsten Grundprinzipien der Religion übersehen: Gerechtigkeit, Glaube und Barmherzigkeit.
  • Oft braucht es eine Person, die auf Fehlentwicklungen aufmerksam macht und die Prioritäten wieder richtig setzt. Jesus tut das immer und immer wieder. Er trifft sich mit Sündern, die gegen das Gesetz verstoßen haben, er schenkt Heilung und Vergebung, wo andere nur verurteilen.
  • So wendet sich das heutige Evangelium besonders an jene, die hauptamtlich oder ehrenamtlich den Glauben verkünden. Sie sollen die Ideale der christlichen Botschaft unverfälscht darstellen, aber auch keine unüberwindbaren Hindernisse für Menschen errichten, die erst noch dabei sind, sich dem Evangelium langsam und schrittweise zu nähern. Diese brauchen von ihren Hirten Ermutigung und Barmherzigkeit, damit sie nicht von ihrem Glaubensweg abgeschreckt werden.

Gespräch

Was regt sich in mir, während ich bete?
Spüre ich Trost, Unruhe, oder gar nichts?
Ich stell mir vor, wie Jesus selbst neben mir sitzt oder steht,
und ich teile ihm meine Gefühle mit.

Abschluss

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit, in Ewigkeit.

Amen

Wenn Ihnen das Beten auf dieser Seite gut getan hat oder wenn Sie Anregungen oder Ideen für uns haben, würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Tag und Gottes reichen Segen!

Wenn Sie jetzt zum Ende kommen wollen, ignorieren Sie bitte den "Zurück"-Button und verlassen einfach die Sacred-Space-Seite.

Toggle Music

Die Gebets-Seite der irischen Jesuiten