User Settings

  • Background
  • Fade speed
  • Music
  • Text size
Choose a backgound theme.
Choose the speed the daily prayer fades between stages.
Choose music to play during the daily prayer.
Choose the size of the text for your daily prayer.

Lukas 6:12-19

Das Wort Gottes

In diesen Tagen ging er auf einen Berg, um zu beten. Und er verbrachte die ganze Nacht im Gebet zu Gott. Als es Tag wurde, rief er seine Jünger zu sich und wählte aus ihnen zwölf aus; sie nannte er auch Apostel. (Es waren) Simon, dem er den Namen Petrus gab, und sein Bruder Andreas, dazu Jakobus und Johannes, Philippus und Bartholomäus, Matthäus und Thomas, Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Simon, genannt der Zelot, Judas, der Sohn des Jakobus, und Judas Iskariot, der zum Verräter wurde.

Lukas 6:12-19
  • Gedanken zur Schriftstelle von heute

    Active
    Default
    • Jesus ist „angewiesen“ auf seine Apostel. Ich darf mich in dieser Linie sehen. Wie behagt mir der Gedanke, dass Jesus auch auf mich „angewiesen“ ist?
    • Gott hat keine anderen Hände als unsere Hände. Ich kann mir diesen Satz heute wieder in Erinnerung rufen.
  • Gedanken zur Schriftstelle von heute

    Active
    Default
    • Jesus wählt aus der großen Schar seiner Jünger zwölf Apostel aus. Diese Wahl fiel ihm sicher nicht leicht. Wir wissen nicht, nach welchen Kriterien er die Apostel ausgewählt hat. Wir wissen aber, dass er diese Entscheidung nicht leichtfällig getroffen hat. Er zieht sich bewusst in die Einsamkeit auf einen Berg zurück und betet eine ganze Nacht lang. Er tritt in Dialog mit Gott, trifft die Entscheidung mit und vor ihm.
    • Wie treffe ich wichtige Entscheidungen? Inwiefern spielt mein Glaube / spielt Gott dabei eine Rolle?
  • Gedanken zur Schriftstelle von heute

    Active
    Default
    • Das ist Jesu Vorgehensweise – beten, Mitarbeiter suchen, unterweisen, heilen… Die Auswahl der Zwölf ermutigt mich: Im Kreis der Mitstreiter darf auch ich sein, mit all meinen Fehlern und Schwächen. Und ich darf bei denen sein, die Heilung suchen, und bei denen, die anderen zur Heilung verhelfen. Als einer, der vom Herrn selbst immer wieder Heilung erfährt, darf ich mich so gesund fühlen, dass ich anderen Heilung zusprechen kann, sie ermutigen kann, sich von Jesus heilen zu lassen.
    • Und dabei werde ich bei jedem Tagesrückblick erfahren: Das Heil aus der Verbindung mit Jesus, dem Heilbringer, ist nicht das Ergebnis eigener Anstrengung, sondern davon abhängig, ob ich mich auf seine Worte einlasse: „Bleibet in mir und so bleibe ich in euch“. Nur in dieser Verbindung kann ich ein brauchbares Werkzeug in seinem Weinberg sein. Herr, lass mich in deiner Liebe bleiben – heute, morgen und an allen Tagen…
  • Gedanken zur Schriftstelle von heute

    Active
    Default
    • Jesus hat die Klarheit für große Entscheidungen im Gebet gefunden. Wie treffe ich weitreichende Entscheidungen?
    • Die Kraft, die von Jesus ausgeht, ist eine heilende Kraft. Wenn mein Glaube nicht heilt, sondern verletzt und kränkt, woran könnte das liegen?
    • Jesus, auch ich will Dich hören. Sprich jetzt in der Stille zu mir.
  • Gedanken zur Schriftstelle von heute

    Active
    Default
    • Ernsthafte, weit reichende Entscheidungen wollen gut vorbereitet sein. Jesus hat vor den entscheidenden Ereignissen seines Lebens eine besonders tiefe Verbindung mit dem Vater gesucht.
    • Wie sieht es bei mir aus? Welche Rolle spielen mein Kopf, mein "Bauch" und mein Gebet, wenn ich wichtige Entscheidungen treffe? Ist es gut so?
  • Gedanken zur Schriftstelle von heute

    Active
    Default
    • Jesus hat die Klarheit für große Entscheidungen im Gebet gefunden. Wie treffe ich weitreichende Entscheidungen?
    • Die Kraft, die von Jesus ausgeht, ist eine heilende Kraft. Wenn mein Glaube nicht heilt, sondern verletzt und kränkt, woran könnte das liegen?
    • Jesus, auch ich will Dich hören. Sprich jetzt in der Stille zu mir.

Mehr zu Sacred Space

Reflektieren

Im Kontakt bleiben

Die Gebets-Seite der irischen Jesuiten