User Settings

  • Background
  • Fade speed
  • Music
  • Text size
Choose a backgound theme.
Choose the speed the daily prayer fades between stages.
Choose music to play during the daily prayer.
Choose the size of the text for your daily prayer.

Lukas 21, 5-11

Das Wort Gottes

Als einige darüber sprachen, dass der Tempel mit schönen Steinen und Weihegeschenken geschmückt sei, sagte Jesus: Es wird eine Zeit kommen, da wird von allem, was ihr hier seht, kein Stein auf dem andern bleiben; alles wird niedergerissen werden. Sie fragten ihn: Meister, wann wird das geschehen und an welchem Zeichen wird man erkennen, dass es beginnt? Er antwortete: Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. -- Lauft ihnen nicht nach! Und wenn ihr von Kriegen und Unruhen hört, lasst euch dadurch nicht erschrecken! Denn das muss als erstes geschehen; aber das Ende kommt noch nicht sofort. Dann sagte er zu ihnen: Ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere. Es wird gewaltige Erdbeben und an vielen Orten Seuchen und Hungersnöte geben; schreckliche Dinge werden geschehen und am Himmel wird man gewaltige Zeichen sehen.

Lukas 21, 5-11
  • Gedanken zur Schriftstelle von heute

    Active
    Default
    • "Lasst euch nicht erschrecken." Manche stecken den Kopf in den Sand und wollen nichts von den Katastrophen in der Welt wissen, solange sie selber nicht betroffen sind. Andere sind nach den Naturkatastrophen und Terrorakten der letzten Zeit depressiv und pessimistisch und bekommen es mit der Angst zu tun. Kann ich zwischen beiden Extremen einen guten Weg für mich finden?
    • Heiliger Geist, Tröster und Beistand, zeige uns, wie wir in schwierigen Situationen weiter machen sollen.
  • Gedanken zur Schriftstelle von heute

    Active
    Default
    • "Lasst euch nicht erschrecken." Manche stecken den Kopf in den Sand und wollen nichts von den Katastrophen in der Welt wissen, solange sie selber nicht betroffen sind. Andere sind nach den Naturkatastrophen und Terrorakten unserer Zeit vor Angst wie erstarrt, unfähig, etwas zu tun. Kann ich zwischen beiden Extremen einen guten Weg für mich finden?
    • Heiliger Geist, Tröster und Beistand, zeige mir, wie ich in schwierigen Situationen weiter machen kann.
  • Gedanken zur Schriftstelle von heute

    Active
    Default
    • Das Warten ist doch so schwierig, besonders wenn wir ahnen, dass schlechte Nachrichten kommen könnten. Aber auch im Warten lässt sich Gott finden. Auch im Warten kann Gott zu mir sprechen.
    • Guter Gott, ich lade Dich in mein Warten ein. Lass mich Dich im Warten finden, und mit Dir den Frieden.

Mehr zu Sacred Space

Reflektieren

Im Kontakt bleiben

Die Gebets-Seite der irischen Jesuiten